Liebe, Hass, Freundschaft und andere Gefühle
 
StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!

Teilen | 
 

 Addison Nox

Nach unten 
AutorNachricht
Addison Nox

avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 18.09.12

BeitragThema: Addison Nox   Do Okt 04, 2012 8:51 am

Addison


Tired of being what you want me to be




First
Important information !


Vorname:
Addison
Es ist ein Name, der auch von Jungen getragen werden kann.

Nachname:
Nox, vor allem bekannt durch meinen Vater

Alter:
15

Geburtstag
27.oct

Geschlecht:
weiblich

Herkunft :
Altenbruch




Individuality
My individuality is what I am

Eigentlich bin ich ein normales Mädchen. Und alles was ich will, ist es einfach mit anderen Mädchen über Mädchenkram zu reden; wie süsse Jungs, Klamotten oder Schminke. So läuft das aber nicht wirklich. Mein Vater wollte immer nur einen Sohn. Bekommen hat er aber nur mich. Demnach musste ich als Sohn herhalten. Ich hatte nur wenig Kontakt mit Mädchen auf der Basis von Freundschaft. Deshalb bin ich wohl auch leicht zurückgezogen. Meistens bin ich unter Jungs und lass mich dann von ihnen auch nicht unterkriegen. Schlussendlich bin ich quasi einer von ihnen. Die Stärke, die ich aber vortäusche, gibt es nicht. Bin ich allein, bin ich verletzlich und zu dem bin ich sehr nahe am Wasser gebaut. Leider neige ich auch zu Stimmungsschwankungen. In der Schule wirke ich leicht strebsam. Ich finde bloss so vieles interessant. So viel interessanter als Fussball. Im Grunde genommen mag ich diesen Sport nicht. Das ist alles auf meines Vaters Mist gewachsen. Nie bin ich dazu gekommen, mich selbst aus zu leben.

Stärken:
- Durchhaltevermögen
- Was ich auch tue, ich gebe mir mühe
- Gehorsamkeit

Schwächen:
- ich nehme alles auf mich
- ich bin schwächer als die meisten auf der Schule
- Ich neige zu Stimmungsschwankungen
- Ich bin nicht sonderlich gesellig

Vorlieben:
- stricken
- Schokolade
- Tiere

Abneigunen:
- Eigentlich Fussball
- Fussballer, die mir mein Vater vorstellt
- Stress und Bedrängnis






Appearance
At first glance


Haarfarbe :
von Natur aus aschblond

Augenfarbe:
grün

Größe:
1.76

Gewicht:
ca. 60 kg

Statur:
durch das Training habe ich vor allem muskulöse Waden. Sont bin ich normal gebaut. Keine Bohnenstange, aber auch kein Ochse. Ich sehe nicht sonderlich weiblich aus – keine Kurven.

Kleidungsstil : Ich trage oft unter Leuten praktische Kleidung, vor allem in der Schule sollte es schlicht sein. Im Training trage ich natürlich einen Sport-BH, ein Shirt und Shorts. Wenn ich aber alleine bin, putze ich mich gerne heraus, trage Kleider, Röcke, sogar Hohe Schuhe; alles Zeug das mir meine Mutter gekauft hat.






My family
You'll never forget

Vater:
Robert Nox, mein Vater ist ein sehr enthusiastischer Mann. Früher war er auch ein berühmter Fussballspieler und wünscht sich nun nichts mehr, als mich auch zu einem zu machen. Er wollte auch immer einen Sohn, an dieser Stelle musste ich nun mal genügen. Ich mag ihn sehr, aber er versteht mich nicht wirklich.

Mutter:
Meine Mutter heisst Katrin. Sie liebt meinen Vater noch wie am ersten Tag. Sie ist ausserordentlich hübsch, immerhin hat sie es geschafft sich einen berühmten Fussballspieler zu krallen. Von dieser Schönheit geerbt habe ich aber nichts. Zu meiner Mutter habe ich eine sehr gute Beziehung; sie ist quasi meine beste Freundin. Dennoch hat sie nie etwas dagegen unternommen, dass mich mein Vater wie einen Sohn behandelt.

Geschwister:
Ich habe keine Geschwister, auch wenn sich mein Vater einen Sohn gewünscht hätte. Er stand gar kurz davor einen Jungen zu adoptieren, der schon 13 und gut im Fussball war. Meine Mutter hielt ihn aber davon ab.

Freund/in
Nein. Mein Vater hat mich zwar immer wieder angehenden professionellen Fussballspielern vorgestellt, als wären wir noch im Mittelalter, als der Vater die Tochter an den nächstbesten Adligen gab. Aber was erwartet man sich von solchen Begegnungen? Bisher waren sie entweder nur auf den Sport fixiert oder totale Machos und Schürzenjäger.






Past
Past is past, but it is also present

Über meine Vergangenheit gibt es nicht sonderlich viel zu sagen. Ich wurde Ende Oktober geboren. Bis zu meiner Geburt wussten meine Eltern nicht ob ich ein Junge oder ein Mädchen war. Mein Vater hoffte natürlich auf einen Jungen mit dem er immer Fussball spielen konnte. Als es dann doch ein Mädchen wurde, war er leicht enttäuscht und ist es wohl bis heute noch. Addison ist ein Name, der für Mädchen und für Jungen geeignet ist. Ein Name wie Alexandra oder Andrea, die von einem Jungennamen abgeleitet sind, habe ich nicht bekommen, mein Vater hält nichts von ihnen. Mit dem Namen Addison, kam auch der Spitzname Ad, den mir mein Vater gab. Noch bevor ich laufen konnte, wurde mir ein Fussball in die Hände gedrückt, aus Stoff, weich, kuschelig und er rasselte, aber es war ein Fussball. Lange Zeit wusste ich nicht einmal, wie ein Kleid aussah. Erst im Kindergarten lernte ich zum ersten mal andere Mädchen kennen, zuvor hatte ich immer nur mit Jungs aus der Nachbarschaft gespielt. Die Mädchen, an deren Namen ich mich nicht einmal mehr erinnere, trugen bezaubernde Kleidchen. Zuhause quengelte ich, ich wolle auch ein solches Kleid. Meine Mutter wäre mit mir in den nächsten Laden gefahren und hätte mir eines gekauft, aber mein Vater war enttäuscht. Mindestens eine Woche spielte mein Vater darauf nicht mehr draussen auf der Wiese. Mein erstes Kleid bekam ich aber tatsächlich erst in der dritten Klasse von meiner Tante. Ich liebte es abgöttisch. Tragen konnte ich es nur an speziellen Anlässen, im Geheimen zog ich es aber immer wieder an und drehte mich vor dem Spiegel im Kreis. Ich fühlte mich wunderschön. Als ich aus ihm herauswuchs, sparte ich monatelang mein Taschengeld, um mir ein neues leisten zu können. Als meine Mutter davon Wind bekam, lachte sie und fand es niedlich. Sie erzählte nichts meinem Vater und ging sogar manchmal mit mir einkaufen. Die grössten Probleme kamen aber mit der Pubertät. Immer schwieriger wurde es für ihn mich als Sohn zu sehen und für mich den Sohn zu spielen. Egal was ich tue, ich tue es entweder ihm oder mir Recht. Ich kann nicht alle glücklich machen.





School
The place where you learn

Stufe
Mittelstufe

Klasse
ich bin in der 10. Klasse, aber noch 15 und somit die jüngste.

Klassenlehrerin
*folgt noch*

Lieblingsfach
Ich liebe die Sprachen, vor allem Englisch, denn wer weiss, wo hin mich meine Wege einmal führen.

Hassfach :
Ich kann Geschichte nicht ausstehen. Dieses Fach ist noch unkreativ und nutzlos.

Angestrebter Beruf :
Ich weiss nicht wohin mich meine Wege führen, aber ich will weg von hier. Das ist auch der Grund, warum ich mich in der Schule anstrenge; mir sollen alle Türen offen stehen. Im Moment sieht es aber noch so aus, als würde ich irgendwann heiraten, Kinder kriegen und versauern.




Last but not least
Copyright your images

Steckbrief : Photograph: Hendrick Svenson
Avatar: Photograph: ich...
Signatur : gibt’s noch nicht...








Nach oben Nach unten
Admina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 07.08.12
Alter : 23
Ort : Vor dem Computer

BeitragThema: Re: Addison Nox   Fr Okt 05, 2012 1:56 am

Nach oben Nach unten
http://sportsacadamy.forumieren.com
Admina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 07.08.12
Alter : 23
Ort : Vor dem Computer

BeitragThema: Re: Addison Nox   Fr Okt 05, 2012 6:07 am

verschoben und angenommen ! oder angenommen und verschoben ? Ach suchs dir aus Very Happy
Nach oben Nach unten
http://sportsacadamy.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Addison Nox   

Nach oben Nach unten
 
Addison Nox
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Sports Academy ::  :: Aktenschrank :: Schüler/innen :: Addison Nox-
Gehe zu: